sevDesk – das einfache Büro. Und das ist es wirklich.

sevDesk – das einfache Büro. Und das ist es wirklich.

Viele Monate war ich auf der Suche nach einem wirklich guten Cloud-System. Dieses sollte uns die tägliche Arbeit einfacher machen und vieles effizienter erledigen lassen. Alle Mitarbeiter sollten entsprechend ihren Arbeitsbereichen darauf zugreifen können. Nachdem ich etwa 10 verschiedene Systeme ausgiebig getestet habe, entschied ich mich für sevDesk.

Was mir sofort positiv auffiel, ist die klare und übersichtliche Struktur. Durch meine langjährige Arbeit in Software-Support und Software-Schulung versuche ich stets, ein System aus Kundensicht zu 'durchschauen'. Bei sevDesk erfasst man schnell den Aufbau und die übersichtliche Funktionalität.

Alles an einem Platz.

Wichtig war mir, dass ich alle Vorgänge zu Kunden und meine Buchhaltung möglichst an einem Platz habe. Mit sevDesk ist das bestens gelöst. Von den Firmendaten über verschiedene Kontaktpersonen und -adressen bis hin zu Notizen und Dokumenten hat man in der virtuellen 'Kundenakte' alles stets zur Hand. Auch die App ist gelungen, mit der man unterwegs stets vollen Zugriff hat.

Die Artikelverwaltung ist übersichtlich und effizient. Ich selbst nutze 'nur' die einfache Artikelverwaltung, sevDesk bietet aber auch eine größere Version mit Lagerverwaltung. Die Artikel können manuell angelegt oder komfortabel importiert werden. Bei größeren Importen hilft der Anbieter hier auch weiter.

Angebote sind mit sevDesk schnell erstellt. Aus dem Angebot lässt sich ein Auftrag bequem weiterführen und daraus Auftragsbestätigung, Lieferschein und Rechnung erstellen. Alle Dokumente können bequem per Post verschickt werden, per eMail versandt oder als PDF heruntergeladen werden. Durch die (durchaus noch etwas verbesserungswürdigen) Formatierungsmöglichkeiten und Textbausteine machen die Dokumente einen absolut professionellen Eindruck.

Zahlungen schneller erhalten.

Über sevDesk können alle Dokumente per Post oder direkt per eMail verschickt werden. Praktisch: in die eMail-Texte können Platzhalter eingebunden werden. So kann man z.B. einen kompletten PayPal-Zahlungslink in den Text integrieren. Klickt der Kunde auf den Link, werden alle Daten (Rechnungsnummer, Betrag, Zahlungsempfänger) direkt an PayPal übertragen. Der Kunde muss sich nur noch einloggen und die Zahlung bestätigen - einfacher geht's nicht.

Schuhkarton adé.

Die sevDesk Buchhaltung ist durchaus mehr, als ein 'elektronischer Schuhkarton'. Belege werden einfach hochgeladen und in entsprechende Buchungen gewandelt. Dabei sind die gängigen Kontenrahmen bereits hinterlegt, das entsprechende Konto kann -wenn es nicht automatisch erkannt wird- manuell zugeordnet werden. Eigene Konten können zusätzlich angelegt werden. Die Belegerkennung funktioniert in der Webversion bislang recht zuverlässig. Es gibt eine Belegerfassungs-App, die sich allerdings mit der Erkennung meist noch etwas schwer tut. Generell macht die Buchhaltung einen sehr durchdachten Eindruck. Vom (noch manuellen) Bankkontoabgleich bis hin zur Umsatzsteuervoranmeldung und Gewinn- und Verlustrechnung ist alles schnell erledigt.

Mein Fazit: der Umstieg von zwei getrennten Mac-Software-Lösungen auf sevDesk hat sich voll und ganz gelohnt. Ist das System einmal eingerichtet, geht der 'tägliche Papierkram' sehr flink von der Hand. Sicher gibt es noch Punkte, in denen das System verbessert werden kann - das sevDesk-Team arbeitet aber ständig daran. Auch der Support ist gut erreichbar. Wenn ich bisher Fragen hatte, ließ eine Antwort nie lange auf sich warten.

Meine Empfehlung: probiere es selbst (kostenfrei) aus und melde Dich hier an.

sevDesk

 

Über den Verfasser

Nico Kutschenreuter gründete sein Unternehmen 1992 als Direktmarketing-Agentur. Heute ist creafant.com ein Unternehmensbereich von Kutschenreuter Communication und kümmert sich als Full-Service-DIenstleister um Marketing-Konzepte für anspruchsvolle Kunden.